Gesundheitstipps zur Jahreszeit - Naturheilpraxis Thiel in Hannover

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesundheitstipps zur Jahreszeit

Aktuelle Infos



Unbeschwert durch den Sommer


Endlich ist der Sommer da, der Urlaub wird geplant und angetreten, und diese „schönsten Wochen des Jahres“ sollen möglichst unbeschwert genossen werden.

Zur Selbsthilfe und Vorbeugung
eignen sich die bewährten Schüßler-Salze, die seit gut 140 Jahren bekannt und im Einsatz sind.


Hier meine Empfehlungen:

Nr. 2
stabilisiert den Kreislauf zusammen mit Nr. 3. Beide Tabletten mehrmals täglich abwechselnd  lutschen.
Bei Schwindel durch Hitze und wenn der Blutdruck „in den Keller“ geht, sollte schon gleich morgens mit der Einnahme begonnen werden. Bitte denken Sie auch an eine ausreichende Trinkmenge!

An sonnenreichen Tagen mit viel Aufenthalt im Freien kann die Haut anschließend beruhigt werden mit der Salbe Nr. 3.

Aber Achtung: Die Salbe enthält keinen Lichtschutzfaktor! Hier steht die beruhigende, regenerierende Wirkung im Vordergrund!

Nr. 5
ist das Mittel der Wahl bei Erschöpfung.  Nach einem anstrengenden Tag empfiehlt es sich, abends mehrmals 2 Tabletten zu lutschen.

Wird das Blut zu dickflüssig durch reichliches Schwitzen, sollte natürlich viel Wasser und Kräutertee sowie Saftschorlen getrunken werden. Außerdem über den Tag verteilt mehrmals 2 Tabletten Nr. 8
einnehmen. Ein Hinweis ist zäher, klebriger, wundmachender, brennender  Schweiß.

Vor und während längeren Busfahrten bzw. Flugreisen sollte ebenfalls Nr. 8
gelutscht werden, um das Blutfließfähiger zu machen. Und auch hier bitte das Trinken nicht vergessen!
Ergänzen können Sie mit der Nr. 10
gegen Gefäßstauungen in den Beinen.

Ist im Sommer der Stoffwechsel „überhitzt“ und läuft auf Hochtouren, fallen vermehrt Säuren an, ebenso beim Verzehr zu vieler Süßigkeiten, Fleisch und Alkohol. Bei der Neutralisation von überschüssigen Säuren hilft Mäßigung und die Nr. 9.


Für Menschen, die im Urlaub unter Verstopfung leiden, empfiehlt sich ballaststoffreiche Kost, ausreichende Trinkmengen und die Nr. 10
, auch bereits vorbeugend. Während des Urlaubs weiter nehmen, mindestens 4 x 3 tgl.

Bei starkem Schwitzen hilft sehr gut ein dünn gekochter, lauwarmer bis kühler Salbeitee – auch als Auflage auf besonders stark schwitzende Körperteile bzw. als Abwaschung.

Allgemein abkühlend wirkt Pfefferminztee. Menschen mit schwacher Herzkraft sollten den Tee dünn kochen und nicht zu viel davon genießen.

Entlastung für Ihren Stoffwechsel


Sollten die Freuden des Sommers dazu geführt haben, dass „ein wenig zu viel auf den Rippen“ gelandet und Ihr Stoffwechsel träge geworden ist, so empfiehlt sich das bewährte Buchinger-Heilfasten bzw. eine basische Woche
im Herbst. Dies gelingt am besten in einer Gruppe von Gleichgesinnten.

Bitte informieren Sie sich hier: www.meer-fasten.de

Begleitend ist es besonders wichtig, viel zu trinken, um die entstandenen Stoffwechsel-Endprodukte, die so genannten Schlacken,  aus dem Körper hinaus zu befördern. Viel gutes, reines Wasser und Kräutertees erleichtern der Niere
diese Schweraufgabe.

Die hauptsächliche Entgiftungsarbeit leistet die Leber
durch Um- und Abbau. Dies Organ kann hervorragend unterstützt werden mit entsprechenden Leber-Galle-Tees aus Reformhaus, Naturkostgeschäft und Apotheke. Bitte achten Sie auf Teekräuter aus unbelastetem Anbau.

Mit diesen Maßnahmen können Sie Ihre Organe auf die Fastenzeit schon vorbereiten.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Sommer und einen erholsamen Urlaub. Bleiben Sie gesund!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü